Rituale

Ziele, die wir erreichen wollen

  • Den Kindern durch verlässliche Rituale Orientierung und Halt geben
  • Die Kinder in die Verantwortung für das Zusammenleben und –arbeiten einbeziehen
  • Durch die Einhaltung der Schulregeln ein harmonisches Miteinander ermöglichen


So setzen wir unsere Ziele im Unterricht um

Die Pausenzeit der großen Pause ist geteilt in ein 10-minütiges gemeinsames Frühstück im Klassenraum und eine 20-minütige Spielpause auf dem Schulhof.
Den Kindern stehen zum Pausenspiel neben den fest installierten Spielgeräten zahlreiche Kleingeräte (Stelzen, Seilchen, Bälle etc.) zur Verfügung, mit denen sie die Pause bewegungsfreudig gestalten können. Den Ausleihdienst der Kleingeräte organisieren die Kinder der vierten Klassen. Das Außengelände ist in verschiedene Spielbereiche eingeteilt. Kinder der dritten und vierten Klassen dürfen in der großen Pause zusätzlich zum Pausenhof den Sportplatz und Ascheplatz hinter der Schule nutzen.

In Zusammenarbeit mit unserer Diplom-Sozialarbeiterin werden Schüler als „Streitschlichter“ geschult, um bei kleineren Konflikten vermittelnd und ausgleichend tätig zu werden.

Durch feste Klassenämter, die die Kinder regelmäßig wechselnd übernehmen, lernen bereits Erstklässler, Verantwortung für ihre Klassengemeinschaft und ihren Klassenraum zu tragen.

In jeder Klasse gibt es Vereinbarungen für Ruhezeichen und Regeln für Gespräche, die mithelfen, eine ruhige und entspannte Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Jedes Kind hat eine „Postmappe“, in der alle Elterninformationen weitergeleitet werden. Für einen regelmäßigen Austausch innerhalb des Kollegiums sorgen wöchentliche – durch den Stundenplan geregelte – Dienstbesprechungen und zusätzlich Konferenzen.