Außerschulische Lernorte

Die Kinder erfahren an außerschulischen Lernorten sehr praxisorientierte Zugänge zu Lerninhalten und Themenkomplexen und machen vertiefende Lernerfahrungen.
Das außerschulische Lernen ist konzeptionell eng an den Schulunterricht gebunden, d.h. die Vor- und Nachbereitung außerschulischer Lernprojekte findet in enger Anbindung an den Schulalltag statt. Das Lernen in außerschulischer Umgebung ermöglicht zunächst das Sammeln von Primärerfahrungen. Diese intensiven Erlebnisse und unmittelbaren Erfahrungen mit Menschen und Objekten bilden das Fundament für eine erfolgreiche Lernentwicklung insbesondere bei Kindern im Grundschulalter.

An der GGS Vorst werden folgende außerschulischen Lernorte in die Unterrichtspraxis integriert:

  • Tuppenhof in Vorst
  • Lammertzhof in Driesch
  • Naturbiologisches Zentrum in Neersen
  • Vorster Wald
  • Bücherei der katholischen Kirchengemeinde
  • Schauspielhaus in Düsseldorf
  • Schlosstheater in Neersen
  • Eissporthalle Neuss
  • Feuerwache in Büttgen
  • Polizeiwache in Kaarst
  • Flughafen Düsseldorf
  • Museen
  • Sternwarte in Mettmann
  • Odyseeum in Köln
  • Schulkino in Neuss
  • Jugendherbergen / Jugendwaldheime

Weitere außerschulische Kooperationen:

  • Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück (Projekte „Mein Körper gehört mir“ und „Die Nein– Tonne“)
  • Lesepartner